Startseite Kreis-Info Ortschaften Branchen Stellenmarkt Veranstaltungen Angebote
Ortschaften
Landkreis Kusel ›› Ortschaften ›› Brücken

Ortschaften aus dem Landkreis Kusel:

Altenglan
Breitenbach
Brücken
Glan-Münchweiler
Kusel
Lauterecken
Schönenberg-Kübelberg
Waldmohr
Wolfstein

Brücken

 

Herzlich willkommen auf der Seite über Brücken. Die Gemeinde erstreckt sich über eine Fläche von 8,12 km² Quadratkilometern. Die Einwohnerzahl von Brücken liegt momentan bei ungefähr 2.082 (31. Dez. 2021) womit die durchschnittliche Einwohnerzahl pro Kilometer bei 256 liegt. Hier gilt das Autokennzeichen KUS. Zu erreichen ist die Gemeinde auch über die Domain www.bruecken-pfalz.de. Auf dieser Seite über Brücken finden Sie nicht nur geschichtliche Informationen oder die Chronik von Brücken, sondern auch die von uns empfohlenen Unternehmen aus der umliegenden Region.

Weitere Informationen finden Sie auch über www.bruecken-pfalz.de. Erreichen können Sie Brücken über gängige Verkehrswege. Der Gemeindeschlüssel lautet 07 3 36 011.

Die Gemeinde Brücken liegt auf einer Höhe von 247 Metern über dem Meeresspiegel.

Suchen Sie eine Arbeitsstelle, planen eine Umschulung oder einen Berufswechsel? In unserem Stellenmarkt finden auch Sie die passenden Stellenangebote (Stellenmarkt Brücken).

Auch für Sparfüchse empfehlen wir Ihnen Unternehmen und Angebote aus dem ganzen Landkreis und auch Brücken (Sonderangebote Brücken).

Brücken (Pfalz) ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Kusel in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Oberes Glantal an.

Geographie

Der Ort liegt im Ohmbachtal in der Westpfalz. Im Norden befindet sich Ohmbach, im Nordosten Steinbach am Glan und Börsborn, im Süden Schönenberg-Kübelberg und westlich liegt Dittweiler.

Wirtschaft und Infrastruktur

Brücken war vor dem Zweiten Weltkrieg die wirtschaftliche Zentrale des pfälzischen Diamantschleiferhandwerks. Im Diamantschleifermuseum in Brücken befinden sich Original-Arbeitsplätze aus verschiedenen Zeiten und Nachschliffe der 35 größten und bedeutendsten Diamanten der Welt. Vor dem Museum steht die Statue eines Diamantschleifers, gestaltet von dem Lustadter Bildhauer Peter Brauchle.

Synagoge Brücken (Pfalz)

Die Synagoge in Brücken, einer Ortsgemeinde in Kusel in Rheinland-Pfalz, wurde 1833 errichtet. Die profanierte Synagoge befindet sich in der Hohlstraße 13.

Geschichte

Der zweigeschossige Walmdachbau war exakt nach Osten ausgerichtet und hatte eine Breite von 7,80 m und eine Länge von 9,20 m. Die Raumhöhe betrug sechs Meter. Schon um 1870 konnten keine regelmäßigen Gottesdienste mehr abgehalten werden, da durch Aus- und Abwanderung die Zahl der Gemeindemitglieder stark zurückging.

Der letzte Gottesdienst fand bei einer Trauung im Jahr 1891 statt. Danach blieb das Synagogengebäude ungenutzt. Im Jahr 1927 wurde es schließlich verkauft. Von den neuen Eigentümern wurde das Synagogengebäude in ein Wohnhaus umgebaut, das bis heute erhalten blieb.

Verkehr

Der Ort ist durch die Bundesstraße 423 (Mandelbachtal–Altenglan) an den überregionalen Verkehr angeschlossen. Südlich befindet sich die A 6, nordöstlich die A 62. In Glan-Münchweiler ist ein Bahnhof der Glantalbahn.


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Brücken aus der freien Enzyklopädie Wikipedia.
Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 
     

© Bau4life-Media: Stadt-Kreis           Impressum   |   Datenschutzerklärung
Unser Portal ist nicht die offizielle Seite des Landkreis Kusel.