Startseite Kreis-Info Ortschaften Branchen Stellenmarkt Veranstaltungen Angebote
Ortschaften
Bad Kreuznach ›› Ortschaften ›› Guldental

Ortschaften aus dem Kreis Bad Kreuznach:

Bad Kreuznach
Bad Münster am Stein-Ebernburg
Bad Sobernheim
Guldental
Hargesheim
Kirn
Langenlonsheim
Meisenheim
Rüdesheim
Stromberg
Waldböckelheim

Idar-Oberstein

Guldental

 

Herzlich willkommen auf der Seite über Guldental. Die Gemeinde erstreckt sich über eine Fläche von 12,99 km² Quadratkilometern. Die Einwohnerzahl von Guldental liegt momentan bei ungefähr 2.402 (31. Dez. 2021) womit die durchschnittliche Einwohnerzahl pro Kilometer bei 185 liegt. Hier gilt das Autokennzeichen KH. Zu erreichen ist die Gemeinde auch über die Domain www.guldental.de. Auf dieser Seite über Guldental finden Sie nicht nur geschichtliche Informationen oder die Chronik von Guldental, sondern auch die von uns empfohlenen Unternehmen aus der umliegenden Region.

Weitere Informationen finden Sie auch überwww.guldental.de. Erreichen können Sie Guldental über gängige Verkehrswege. Der Gemeindeschlüssel lautet 07 1 33 035.

Die Gemeinde Guldental liegt auf einer Höhe von 140 Metern über dem Meeresspiegel.

Suchen Sie eine Arbeitsstelle, planen eine Umschulung oder einen Berufswechsel? In unserem Stellenmarkt finden auch Sie die passenden Stellenangebote (Stellenmarkt Bad Kreuznach).

Auch für Sparfüchse empfehlen wir Ihnen Unternehmen und Angebote aus dem ganzen Landkreis und auch Guldental (Sonderangebote Bad Kreuznach).

Guldental ist eine Ortsgemeinde an der Nahe im Landkreis Bad Kreuznach in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg an.

Geographie

Der Ort liegt im Naheland zwischen den südlichen Ausläufern des Hunsrücks am Lauf des Guldenbachs.

Die Nachbargemeinden sind von Norden im Uhrzeigersinn: Langenlonsheim, Bretzenheim, Bad Kreuznach, Hargesheim, Gutenberg, Windesheim sowie Waldlaubersheim.

Guldental entstand im Rahmen der Verwaltungsreform 1969 aus den beiden ehemaligen Orten Heddesheim und Waldhilbersheim sowie aus dem Ortsteil Breitenfelserhof und dem Wohnplatz Ackermühle.


Geschichte

Bereits 1163 wurde der Besitz Hetdenesheim (Heddesheim) urkundlich erwähnt und war schon vor 700 Jahren eines der Großdörfer im heutigen Landkreis Bad Kreuznach. Unter französischer Herrschaft wurde Heddesheim im Jahre 1800 der Mairie Langenlonsheim zugeteilt.

Auch der heutige Ortsteil Waldhilbersheim hat ein hohes Alter: Bereits ab dem Jahre 1200 tritt die Bezeichnung des Ortes in Urkunden auf. Im Jahre 1800 kam der Ort zur Mairie (der späteren Bürgermeisterei) Windesheim und 1939 zum Amt Langenlonsheim.

Die heutige Ortsgemeinde Guldental wurde im Zuge der rheinland-pfälzischen Verwaltungs- und Gebietsreform am 7. Juni 1969 aus den selbständigen Gemeinden Heddesheim (Nahe) mit dem Ortsteil Breitenfelser Hof und Waldhilbersheim gebildet.

Wappen

Das Wappen der Ortsgemeinde Guldental setzt sich aus den Wappen der ursprünglichen Gemeinden Heddesheim und Waldhilbersheim zusammen. In der oberen Hälfte des geteilten Schildes ist ein schwarzes, schwebendes Andreaskreuz auf goldenem Hintergrund zu sehen. Im unteren Teil befinden sich drei silberne Flügel auf rotem Hintergrund. Das Andreaskreuz war ursprünglich Bestandteil des Heddesheimer, die Flügel Bestandteil des Waldhilbersheimer Wappens.

Die Genehmigung zur Führung dieses Wappens wurde nach der Zusammenlegung 1969 im Jahre 1971 durch die Bezirksregierung Koblenz erteilt.

Gemeindepartnerschaften

Kronberg im Taunus (keine formelle Partnerstadt, jedoch befreundet)
Cleebourg (Frankreich, Elsaß), Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde am 25. Juli 1988 durch den damaligen Cleebourger Ortsvorsteher Charles Jautzy und den Guldentaler Ortsbürgermeister Jakob Maurer


Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Guldental  aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar; zusätzliche Bedingungen können anwendbar sein. Einzelheiten sind in den Nutzungsbedingungen beschrieben. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

 
     

© Bau4life-Media: Stadt-Kreis           Impressum   |   Datenschutzerklärung
Unser Portal ist nicht die offizielle Seite des Lankreises Bad Kreuznach.